• Anna

Friendship is the answe

Hello again zum neuen #wortzumsonntag!

Die erste Oktoberwoche ist rum und ich hoffe, dass Ihr den 'goldenen Herbst' genossen habt. What cool! Es lädt förmlich dazu ein, durch das bunte Laub zu tanzen und das Leben zu feiern, egal was die Leute denken!

Darum, also um die Denke der Leute, konnte ich mich die letzten Tage wirklich nicht kümmern. Meine Woche stand ganz im Zeichen der Freundschaft: Treffen, Telefonate und ganz besondere Events mit Leuten, die ich sehr liebe und lange nicht mehr gesehen habe. Bei solchen Gelegenheiten fühle ich mich ganz besonders lebendig und genieße diese kostbaren Momente. Es entschädigt mich für jeden gezeigten Mittelfinger im Straßenverkehr, gerunzelte Augenbrauen im Firmenmeeting oder Panikattacken zum Thema Gaskrise und Nebenkosten.

Ich habe mir für diese Anlässe ein kleines Notizbuch angeschafft, in das ich solche Momente dankbar festhalte. Kann ich nur empfehlen. Beim Zurückblättern bleibt einem der Ärger über Belanglosigkeiten lachend im Halse stecken. Wollt Ihr eine Kostprobe aus meinen Notizen? Bitteschön:

- Treffen mit den Lieblingsnachbarinnen mitten in der Woche. Über italienischem Buffett und drei Flaschen Wein Termin für das Kino verpasst. Bis 0 Uhr durchgeschwatzt! Egal, dass ich die Einzige war, deren Wecker morgens um 5.40 Uhr klingelt.

- Nach langer Zeit mit der Seglerfreundin aus Bonn telefoniert. Ihr geht es gerade nicht gut, daher war die Freude groß! Telefoniert, bis die Akkus nachgaben: gemeinsam geweint, gelacht und in vergangenen Zeit geschwelgt.

- Lieblingsfotografin hat Bilder aus dem Nordenglandaufenthalt geschickt. Handyspeicher glüht, aber jetzt habe ich soooooooo schöne Bilder im Kopf

- Konzert im alten #GutshausGanzow bei Sönke: sieben Herzchenemojies. Straßensperrung und Umweg von ca. 40 Minuten. Das Abendrot war klasse, die Kraniche auch :-) Immerhin, fünf Minuten vorm Konzert im Saal. Danke für das #Beethoven-Konzert (#danielwachsmuth und #hansjürgenschnoor), danke für den Schnack bei Lauchsuppe und Wein, danke Christoph & Markus vom #GutshausNiendorf (meine allerliebsten Männer) danke Mama und Anja vom #Untröstlichblog - SUPER SCHÖNE ATHMOSPHÄRE und neue Geschichte im Kopf.


Das sind nur Auszüge aus den Notizen einer Woche und während ich das lese, kann ich gar nicht anders, als zu grinsen.


Meine Kreativität sprudelt und ich hoffe, ich bekomme alle Herbstgeschichten aufs Papier, damit sich in der neuen Abteilung im #Hörsaal die Regale füllen.

Die potentiellen #Hörer/Innen können sich auf viele schöne #freie Geschichten und Folgen freuen, die zu Decke, Tee oder Wein und kuscheligem Abend passen.


Mein Kalender für die nächste Woche ist jetzt schon prall-voll und ich bin gespannt, was mich erwartet.

Euch wünsche ich einen schönen Start, super Herbstwetter und viele kleine Sonnenstrahlen.

WIR LESEN/HÖREN UNS!


40 Ansichten0 Kommentare